| 15:31 Uhr

Region
Wasserentnahme verboten

Region. (pm/abr) Der Landkreis Dahme-Spreewald als untere Wasserbehörde hat eine befristete Einschränkung von wasserrechtlich erlaubten Entnahmen aus Oberflächengewässern verfügt. Danach ist die Entnahme von Wasser aus Oberflächengewässern mittels Pumpvorrichtung in der Zeit von 6 Uhr bis 21 Uhr untersagt.

Dieses Verbot erstreckt sich auf die Gemeinde Märkische Heide, das Amt Unterspreewald und das Amt Lieberose/Oberspreewald sowie die Stadt Lübben. Auch im Bereich der Spree in den Landkreisen Oberspreewald Lausitz, Spree-Neiße und der Stadt Cottbus ist die Wasserentnahme nicht gestattet.

Die anhaltend warme und trockene Wetterlage seit Anfang April diesen Jahres hat in den Fließgewässern des Spreewaldes zu sehr geringen Durchflüssen geführt.

Eine Entspannung der Situation durch einsetzende Niederschläge ist auch jetzt im September nicht zu erwarten.