| 13:16 Uhr

Ruhland
Mit dem Bus zum Skifahren

Die Geschäftsführer Doreen Korb und Steffen Galle beraten die Kunden bei DS Touristik in Ruhland.
Die Geschäftsführer Doreen Korb und Steffen Galle beraten die Kunden bei DS Touristik in Ruhland. FOTO: Mirko Sattler
Ruhland. Seit 2015 ist die Firma DS-Touristik als Nachfolger von Försterreisen in Ruhland auf dem Markt.

Neben klassischen Reisen von namhaften Anbietern, werden immer mehr die eigenen Skireisen gebucht. „Ich bringe die Gäste mit modernen Reisebussen in ihren Urlaubsort. Selbstverständlich bleibt unser Bus während jeder Aktivreise vor Ort, damit die Urlauber jeden Tag bequem zu den Ausflugszielen gelangen“, verspricht Geschäftsführer Steffen Galle, der selbst bei den Skireisen in bis zu  3000 Meter Höhe dabei sein wird.

Pistenspaß wird es zum Beispiel in Val di Sole geben, oder auch innerhalb der Brandenburger Ferien zur Skisafari im Zwei-Ländereck  Österreich/ Italien oder während der sächsischen Ferientermine in  Südtirol in Alta Badia. Alle Ski-Reisen starten Anfang nächsten Jahres und sind noch buchbar.
Mit fünf Mitarbeitern haben die Geschäftsführer Doreen Korb und Steffen Galle das Reiseunternehmen in Ruhland von Försterreisen übernommen.
Trotz des Internets buchen immer noch viele Leute ihren Urlaub im klassischen Reisebüro. „Unsere Gäste kommen ins Reisebüro, weil sie die Beratung schätzen. Vor allem wenn es schwierig ist. So zum Beispiel wenn Kleinkindern mitreisen oder es sehr teure Reisen sind, wo die Reisenden sich lieber einen Ansprechpartner wünschen. Dauerbrenner unter den Reisen sind nach wie vor Kreuzfahrten, aber auch Reisen zu den Kanaren, in die Türkei oder nach Mexiko“, weiß Doreen Korb.
Sie weiß auch, wie man die wenigen Schnäppchen auf dem großen Reisemarkt findet.
Neben der Hauptfiliale in der Dresdner Straße in Ruhland, die im kommenden Jahr ab April in der Bahnhofstrasse zu finden sein wird, kümmern sich auch Mitarbeiter in der Filiale in Ortrand um das Wohl der Reisewilligen.