| 17:56 Uhr

Lausitz
Günstig tanken – aber wann und wo?

 Gleicher Tag, gleiche Zeit und doch gravierende Unterschiede: Am Mittwoch gegen 9 Uhr fotografiert an der Shell-Tankstelle auf dem Rastplatz Freienhufener Eck an der A13 (l.) und an der Jet-Tankstelle in Kolkwitz (Spree-Neiße).
Gleicher Tag, gleiche Zeit und doch gravierende Unterschiede: Am Mittwoch gegen 9 Uhr fotografiert an der Shell-Tankstelle auf dem Rastplatz Freienhufener Eck an der A13 (l.) und an der Jet-Tankstelle in Kolkwitz (Spree-Neiße). FOTO: Mirko Sattler
Lausitz. Autofahren ist mittlerweile ein teurer Spaß. Nach statistischen Erhebungen hat sich der Preis für Super seit 1989 mehr als verdoppelt. Die Preise an den Tankstellen schwanken beinahe stündlich – aber wieso?

Warum schwanken eigentlich die Spritpreise im Laufe des Tages so stark? Eine Antwort darauf hat Stephan Zieger, Geschäftsführer des Bundesverbandes Freier Tankstellen: „Zu Beginn des Tages versucht jeder Wettbewerber eine für sich auskömmliche Situation herzustellen. Er muss aber im Laufe des Tages feststellen, dass andere Wettbewerber andere, möglicherweise niedrigere Preise, für sich eingestellt haben. Dieser Änderung folgt er nach, um nicht Marktanteile im regionalen Markt zu verlieren. Damit setzt sich Tag für Tag eine entsprechende Spirale in Bewegung. Je mehr Wettbewerber auf so einen Tatbestand reagieren, desto unübersichtlicher wird diese Situation, und desto öfter korrigieren sie einen einmal eingestellten Preis immer wieder aufs Neue.“

Eine generelle Empfehlung, welche Tageszeit am günstigsten zum Tanken ist, kann Stephan Zieger nicht abgeben. Dafür sei das Verhalten vor Ort zu unterschiedlich. Wer aber von der einen oder anderen Preis-App Gebrauch macht, könne eventuell ein Muster für seinen Standort erkennen und die für ihn günstigste Zeit selber ermitteln.

„Die Höhe der Kraftstoffpreise hängt neben dem Rohölpreis und der Nachfrage auch von der Intensität des Wettbewerbs ab“, erklärt Stephan Zieger. Je mehr Tankstellen an einem Ort vorhanden seien, desto größer sei der Druck, auch über einen für den Verbraucher günstigeren Preis wahrgenommen zu werden.

„Der Rohölpreis ist von Oktober bis Dezember vergangenen Jahres stark gefallen“, hat Steffen Bock, Geschäftsführer vom Verbraucher-Informationsdienst clever-tanken.de in Heroldsberg beobachtet. Deshalb sind die Preise verhältnismäßig niedrig. Er hat günstige Zeitfenster zum tanken ausgemacht: besonders zwischen 11 und 12 Uhr, zwischen 15 und 17 Uhr sowie ab 18.30 Uhr.

Der ADAC verfolgt die Entwicklung ebenfalls ganz genau. Sandra Hass, Pressesprecherin beim ADAC Berlin-Brandenburg, rät, sich vor dem Tanken ein Bild über die Preissituation zu machen. Teilweise bis zu sieben, acht Cent pro Liter könne man sparen. Wer vergleicht und preisbewusst handelt, erhöht den Wettbewerbsdruck, was zur moderaten Preisgestaltung führt und letztendlich den Kunden dient.

„Es gibt keine goldene Regel zum Tanken“, erklärt die Sprecherin weiter. „Zwischen 6 und 9 Uhr ist es erfahrungsgemäß an den Tankstellen am teuersten“, erläutert sie. Günstiger dagegen könne man zwischen 15 und 17 Uhr sowie 19 und 22 Uhr den Tank seines Fahrzeugs füllen. Gegenwärtig sei die Differenz zwischen Diesel und Benzin gering. „Das ist im Winter oft der Fall. Viel Heizöl wird benötigt, der Preis steigt, entsprechend auch beim Dieselkraftstoff.“

„Grundsätzlich folgt die Preisentwicklung an Tankstellen den Gesetzen des Marktes: Wenn man Kraftstoff günstiger anbietet, kommen mehr Kunden und man kann höhere Umsätze erzielen“, sagt auch Niels Wick, Pressesprecher der JET Tankstellen.

Freie Tankstellen seien im Regelfalle etwa einen Cent preiswerter als die großen Mineralölgesellschaften. Unterschiede in der Qualität würde es bei Markentankstellen und Freien Tankstellen nicht geben. Diese sei in einer Norm festgelegt, die regelmäßig kontrolliert werde. „Markenkraftstoffe enthalten Additive, die den Verbrennungsvorgang zusätzlich positiv beeinflussen. Auch viele Freie setzten ihren Kraftstoffen entsprechende Additive bei“, so der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Freien Tankstellen.

(abr)