| 12:58 Uhr

Jürgen Walter und Gisela Steineckert in der Kammerbühne
Konzert und Lesung mit Walter und Steineckert

Jürgen Walter kommt mit neuen Liedern nach Cottbus.
Jürgen Walter kommt mit neuen Liedern nach Cottbus. FOTO: Agentur
Cottbus.. „Alles kehrt wieder“ heißt es am Sonntag, 10. Juni, 19 Uhr, in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus (Wernerstraße 60).

Jürgen Walter gehört zu den „Musiklegenden des Ostens“. Seine Lieder „Schallala, Schallali“ sowie „Clown sein“ wurden Hits und werden noch heute oft gespielt. Seit Anfang der 1970er Jahre steht er nun schon auf der Bühne, immer wieder mit Gisela Steineckert als leidenschaftliche Texterin und künstlerische Beraterin an seiner Seite.

Zehn Jahre hatte es gedauert, bis aus einer Vielzahl neuer Kompositionen und Texte die vorerst letzte CD Jürgen Walters „Alles kehrt wieder“ entstand, für die Gisela Steineckert die Texte schrieb. Die Lyrik der Berliner Schriftstellerin und die spezielle Art der Lied-Interpretation Walters, immer am klassischen französischen Chanson orientiert, ergänzen einander wieder  und erzählen vom Anfang nach schwerer Zeit, vom Blühen nach Kälte und Frost.

Die Karten kosten 23 Euro und sind an der Abendkasse erhältlich.