| 17:18 Uhr

Umfrage
Kegel-Erfolge, Parade und Bahnfest

 Günter Kalliske
Günter Kalliske FOTO: Uwe Hegewald
Welche Wünsche haben Sie im neuen Jahr? Die Lausitzer Woche hat für ihre erste Ausgabe im neuen Jahr einige Leser um Antwort gebeten.

Günter Kalliske (Barzig): Ich wünsche mir, dass ehrenamtliche Tätigkeiten von der breiten Maße wie bisher quittiert werden. Als Weihnachtsmann vom Dienst und „Graues Männlein“ aus den Freibergen der Calauer Schweiz weiß ich Zuspruch und Unterstützung zu schätzen. Erst recht in Vorbereitung auf die große Senftenberger Weihnachtsmann-Parade, die wir 2019 erstmals angehen, ausgelöst durch meine Teilnahme am Weihnachtsmann-Kongress in Kopenhagen 2018. Von dort konnte ich viele Anregungen mitbringen, die auch hier funktionieren dürften.

 Günter Kalliske
Günter Kalliske FOTO: Uwe Hegewald

Max Franke (Kostebrau): Für 2019 wünsche ich mir, dass es bei der Parkeisenbahn Lauchhammer weiterhin so gut läuft wie bisher. Die Vorzeichen stehen gut: konnten wir unseren Besuchern 2018 in Summe 14 Fahrten anbieten, so werden es 2019 schon 17 Fahrten sein. Auch das Problem mit unserer „Rosi“ steht vor einer Lösung. In Schlieben haben wir eine Firma gefunden, die uns den Zylinderkopf für den Motor unserer Lok repariert. Besonderes freuen wir uns, auf die Teilnahme am 3. Märkischen Feldbahnfest im Ziegeleipark Mildenberg (Oberhavel).

 Max Franke
Max Franke FOTO: Uwe Hegewald

Jörg Gresch (Lübbenau): Mit dem Vereinsjubiläum, einem Einladungsturnier, anschließendem Sportlerball, dem ersten Landesmeistertitel für die Herren und dem sensationellen Aufstieg in die II. Bundesliga ist das zurückliegende Jahr des 1. Kegelsportvereins Vetschau eigentlich nicht zu toppen. 2019 gilt es an die sportlichen Erfolge anzuknüpfen. Für die 1. Männermannschaft ist der Klassenerhalt das angestrebte Ziel, was nach jetzigem Tabellenstand realistisch erscheint. Stolz sind wir auf die Leistungskonstanz der 2. Mannschaft trotz personeller Umbesetzungen.

 Jörg Gresch
Jörg Gresch FOTO: Uwe Hegewald