| 14:20 Uhr

Teilnahmerekord in Sicht

Zum Spreewaldmarathon werden an diesem Wochenende wieder Tausende Sportler in der Region erwartet. Das Event erlebt bereits seine 15. Auflage.
Zum Spreewaldmarathon werden an diesem Wochenende wieder Tausende Sportler in der Region erwartet. Das Event erlebt bereits seine 15. Auflage. FOTO: Michael Helbig/mih4
Spreewald. Der Spreewald bildet an diesem Wochenende bereits zum 15. Mal die Kulisse für eines der größten breitensportlichen Events in Brandenburg. Beim Spreewaldmarathon werden wieder Tausende Läufer, Radler, Paddler, Walker und Skater unterwegs sein. Thomas Engelhardt

Dabei gehen die Organisatoren um Hans-Joachim Weidner in diesem Jahr von einem neuen Teilnehmerrekord aus. Grund für diese Annahme ist die hohe Zahl an Voranmeldungen. Die im Vorjahr aufgestellte Bestmarke liegt bei insgesamt 11 736 Sportlern.

In den verschiedenen Disziplinen werden 33 Strecken über die unterschiedlichsten Distanzen angeboten. Besonders beliebt sind die Radangebote. So sind die Radtouren ab Lübben ausgebucht. Dazu gehört auch die Tour über die längste Distanz, der 200-Kilometer-Radmarathon. Für Familien ist die 20-Kilometer-Tour gedacht.

Zu den Laufhöhepunkten des Wochenendes gehören sicher der Marathon und der Halbmarathon, die beide am Sonntag in Burg starten, und der Lauf durch die Biosphäre, für den der Startschuss am Samstag in Lübbenau fällt und der 22 Kilometer lang ist.

Doch auch diejenigen, die kürzere Distanzen bevorzugen, kommen auf ihre Kosten. Ein Schnupperlauf über zwei Kilometer findet am Sonntagnachmittag ab 15.20 Uhr in Burg statt. Für die kleinsten Starter gibt es die 400-Meter-Gurken-Läufe, die am Samstag in Lübbenau und am Sonntag in Burg ausgetragen werden. Und wer eine besondere Atmosphäre mag, dem sei der 5-Kilometer-Nachtlauf am Samstag, 20.30 Uhr, in Burg empfohlen.

Übrigens: Die Termine für die Spreewaldmarathons bis 2022 stehen bereits fest. Die Erfolgsgeschichte kann also weitergeschrieben werden.

Zum Thema:
Nachmeldungen werden vor Ort zu allen Wettbewerben in Burg, Lübbenau und Straupitz entgegengenommen. Für die Radtouren ab Lübben sind vor Ort keine Nachmeldungen mehr möglich, da dort die Teilnahmebegrenzung erreicht ist. www.spreewaldmarathon.de