| 17:27 Uhr

Gesichter
Aus der Ukraine in den Spreewald

Seit einem Jahr ist Maik Matthies Geschäftsführer Überlandwerke (SÜW) Lübben.

„Wir müssen uns entwickeln und den Herausforderungen stellen“, sagt er und meint vor allem den Aufbau neuer Geschäftsfelder; auch mit Blick auf die Klimaschutzziele. Mattheis, Jahrgang 1963, studierte an der Universität von Charkiw (Charkov). Aufgrund seiner Russisch- und Technik-Kenntnisse sollte Matheis in der Wendezeit für die AEG Aufbauarbeiten in der Ukraine übernehmen – „diesen Wechsel habe ich bis heute nicht bereut“. Landesverantwortlicher bei Alstom in der Ukraine, Vizepräsident von Alstom Russland, Gazprom, und Remondis waren weitere berufliche Stationen. Dann hat Mattheis als Freiberufler Energieprojekte und den Bau von Grenzübergängen zwischen Armenien und Georgien betreut.

 Maik Mattheis
Maik Mattheis FOTO: LR / Ingvil Schirling
 Maik Mattheis
Maik Mattheis FOTO: LR / Ingvil Schirling