| 14:20 Uhr

Auf den Fließen wird es voller

Mit der feierlichen Rudelübergabe wird in Lübbenau die neue Saison eingeläutet.
Mit der feierlichen Rudelübergabe wird in Lübbenau die neue Saison eingeläutet. FOTO: PR
Lübbenau. Wenn sich im Spreewald der Winter verabschiedet und der Frühling seine Stelle einnimmt, wird dies gebührend gefeiert. An diesem Wochenende erfolgt in Lübbenau und Schlepzig der offizielle Start in die neue Saison.

An diesem Sonntag ist es am Großen Hafen wieder so weit, der "Start in den Frühling" steht an. Die feierliche Rudel- und Paddelübergabe der Lübbenauer Fährleute in Begleitung von Frauen in niedersorbischen Festtagstrachten bildet den symbolischen Auftakt in die warme Jahreszeit. "Passend zum anstehenden Osterfest stimmen wir uns auf einen bunten und hoffentlich warmen Frühling ein. Wie immer ist der Frühling bei uns von vielen traditionellen, kulturellen und sportlichen Angeboten geprägt: darunter natürlich die ersten Frühlingskahnfahrten, Paddeltouren, verschiedene Stadtführungen, das traditionelle Anradeln, der Spreewaldmarathon und viele weitere Veranstaltungen in und um Lübbenau", sagt Nicole Kröher, Geschäftsführerin des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V.

Umrahmt wird der "Start in den Frühling" ab 13 Uhr von musikalischen Beiträgen der Spielleute der TSG Lübbenau 63 und der "Spreewälder Blasmusik", bevor es um 14 Uhr offiziell mit der Rudel- und Paddelübergabe losgeht. Im Rahmen der Veranstaltung werden dann auch die Gewinner des "Goldenen Heuschobers" 2017 geehrt. Der Innovationspreis wird von der Stadt Lübbenau gemeinsam mit dem Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. alle zwei Jahre verliehen. Ebenfalls an diesem Wochenende wird der Lübbenauer Ostermarkt auf dem Kirchplatz in der Altstadt zum Stöbern und Entdecken einladen. Der von der IGEA organisierte Ostermarkt hält ein kleines Programm für Jung und Alt bereit. Auch in Schlepzig wird die neue Saison am 8. April festlich eingeläutet. Am Osterwochenende lädt Lübben zum offiziellen Anstaken der Kahnfährsaison ein.