| 16:32 Uhr

Vorschau aufs Wochenende
Luckau feiert in den Denkmaltag hinein

 Zur Altstadtnacht in Luckau haben sich Samstagabend Handwerker und Gewerbetreibende etwas einfallen lassen. Im abendlichen Ambiente sind die Modells der Modeboutique von “byanci” am historischen Marktplatz  auf dem Laufsteg zu bewundern. Ab 20 Uhr können die geöffneten Keller-Gewölbe und Kirchen besichtigt werden. Gaststätten sorgen mit Live-Bands für Unterhaltung und kulinarischen Spezialitäten. Am Sonntag wird in Luckau zum Tag des offenen Denkmals eingeladen. Foto: Foto-Zahn
Zur Altstadtnacht in Luckau haben sich Samstagabend Handwerker und Gewerbetreibende etwas einfallen lassen. Im abendlichen Ambiente sind die Modells der Modeboutique von “byanci” am historischen Marktplatz auf dem Laufsteg zu bewundern. Ab 20 Uhr können die geöffneten Keller-Gewölbe und Kirchen besichtigt werden. Gaststätten sorgen mit Live-Bands für Unterhaltung und kulinarischen Spezialitäten. Am Sonntag wird in Luckau zum Tag des offenen Denkmals eingeladen. Foto: Foto-Zahn FOTO: Foto Zahn
Spreewald. Altstadtnacht in Luckau, Teilemarkt in Golßen – der Tag des offenen Denkmals lädt nicht nur zu einem Besuch der Denkmale ein. Einen musikalischen Rahmen haben die Führungen durch Schloss und Park Altdöbern.

Tausende Denkmale werden bundesweit am Sonntag, 8. September, öffnen. Die Deutsche Stiftung Denkmalsschutz koordiniert diesen Tag und spricht von der größten Kulturveranstaltung im ganzen Land. Die Besucher sind aufgerufen, einen Tag lang das kulturelle Erbe zu erleben.

Das Schloss und die Nebengebäude in der 60 Hektar großen Parkanlage Altdöbern wird bei Park- und Schlossführungen präsentiert. Die erste Anlage des dreiflügeligen Gebäudes mit Mansarddach wurde 1717/18 durch von Eickstädt errichtet. Der erste große Umbau mit Zusatzgeschoss und wertvoller Rokoko-Innenausstattung erfolgte 1749/50 durch von Heineken. Letzter großer Umbau und das heutige Erscheinungsbild mit Auffahrt, neuromanischem Anbau, Wintergarten und Zwiebeltürmen fand 1881 bis 1890 durch von Witzleben statt.

Um 12 Uhr findet ein Konzert mit Volksliedern aus aller Welt statt. Es singt der Europa Chor aus der Akademie Görlitz unter der Leitung von Joshard Daus. Führungen durch den Park finden um 10 Uhr, 13 Uhr und 16 Uhr statt. Um 11 Uhr, 13.30 Uhr und 15 Uhr werden Schlossführungen angeboten. Treffpunkt ist jeweils am Treppenaufgang vor dem Schloss.

Darüber hinaus sind in der Dorfkirche Kalkwitz und im Gutshaus Groß Mehßow am Sonntag Führungen angekündigt. Die Gutskapelle in Reuden präsentiert sich bereits am Vortag mit einem musikalisch-literarischen Nachmittag mit Antje Gräupner, Harfe, und Irmgard Dettbarn. Beginn ist um 16 Uhr. Am Sonntag ist die Ausstellung „Unterwegs mit Stift und Farbe“, Malerei und Grafik von Wolfgang Michael Kühnast, zu sehen. Bei Bedarf werden Führungen gestartet.

Im Landkreis Dahme-Spreewald kann das Schloss in Golßen, ein zweigeschossiger Putzbau, besichtigt werden. Die Innenarchitektur trägt barocke bis klassizistische Merkmale. Der Landschaftspark wurde um 1880 von Eduard Petzold geschaffen und wurde 2010 restauriert. Er enthält seltene Baumarten, einen künstlichen Teich, ein Denkmal der Gräfin Amalie Sophie Henriette von Fontana von 1810 und ein Kriegerdenkmal von 1903. Dienerhaus, Marstall und Remise werden zurzeit saniert. Eine Führung beginnt um 10 Uhr, geöffnet ist von 10 bis 12 Uhr.

In Dahme sind am Sonntag die Schlossruine und der Kornspeicher geöffnet. Dort findet der zehnte Antik- und Trödelmarkt statt.

In Lieberose sind mit der Darre und dem Schloss gleich zwei Denkmale geöffnet, in Walddrehna können sich Interessierte das Doppelstubenhaus mit Stall ansehen.

In Luckau gibt es eine Vielzahl von Gebäuden näher zu betrachten: Der Bergfried am Schlossberg öffnet ebenso wie die Freimaurerloge Zum Leoparden, die Georgenkapelle mit Hausmannsturm, das Napoleonhäuschen, das Wohnhaus am Markt 26 mit seinem Fachwerkseitenflügel sowie die Nikolaikirche und die Kulturkirche samt Niederlausitzmuseum. Die Berstestadt macht aus dem Wochenende ein ganzes Festwochenende mit der Altstadtnacht samt dem Kartoffelbrunch (Seite 2).

Im Süden des Landkreises öffnen in Zieckau, Fürstlich Drehna, Gießmannsdorf, Kümmritz weitere Kirchen, in Fürstlich Drehna kann zudem die Bockwindmühle besichtigt werden.