| 14:58 Uhr

Toter im Auto
Gubener verbrennt nach Unfall im Auto

Guben. (red/abr) An einem Hostel in der Gubener Bahnhofstraße starb am Montagmorgen ein 52 Jahre alter Mann aus Guben in den Flammen seines Autos.

Er war in der Nacht von Sonntag auf Montag mit dem Fahrzeug seiner Lebensgefährtin unterwegs, als es zu dem tragischen Unglück kam. Gegen 3.30 Uhr ging bei der örtlichen Feuerwehr der Alarm ein. Zuvor war das Auto gegen einen Hebelift für Rollstuhlfahrer an einem Hostel geprallt und in Flammen aufgegangen.

Durch die starke Wärmeentwicklung löste die Brandmeldeanlage sofort eine Meldung bei der Feuerwehr aus. Obwohl die Einsatzkräfte wenige Minuten später an der Unfallstelle eintrafen, kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät.

Er war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, so dass seine Identität zunächst nicht geklärt werden konnte.

Warum das Auto bei der Kollision in Flammen aufgegangen war, untersucht derzeit noch die Kriminalpolizei.

Im Anschluss daran werden die Ermittler auch Details zum Unfallhergang bekannt geben können.