| 13:12 Uhr

Von Mai bis August
Partystimmung im Seenland

 Der Sommer im Seenland verspricht viele kulturelle Höhepunkte.
Der Sommer im Seenland verspricht viele kulturelle Höhepunkte. FOTO: Fotos: dpa, Pr, veit Rösler/vrs1, Michael Helbig, Martina Arlt; Fotomontage: Lehmann/lr
Seenland . Das Lausitzer Seenland ist im Sommer 2019 erneut Kulisse für eine Reihe großer Open Air-Veranstaltungen. Zwischen Bärwalder und Senftenberger See ist eine Menge los. Von Catrin Würz

Von Festival bis Volksfest, von Scooter bis Andy Borg – die neuen Ufer im Lausitzer Seenland werden auch im Sommer 2019 Kulisse für ganz unterschiedliche Open-Air-Events sein.

Als jüngstes und zugleich erstes großes Ereignis im Jahresreigen dürfte das Großräschener Seefest vom 10. bis 12. Mai viele Gäste an den Stadthafen locken. Höhepunkt des dreitägigen Festes soll die offizielle Hafeneinweihung unter dem Motto „Seenland aus Bergmannshand“ am Samstagnachmittag sein. Eingebunden in diesen Festakt wird ein einzigartiges Spektakel, die diesjährige Landesbergparade des Landesverbandes Brandenburg-Berlin der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine.

Ebenfalls im Mai startet auch die diesjährige Saison im Amphitheater am Senftenberger See. In der Freiluft-Spielstätte am Großkoschener Strand werden dann bis Anfang September insgesamt 67 Konzerte, Shows sowie Theater- und Musicalaufführungen stattfinden. Im Programm stehen unter anderem so namhafte Künstler wie Gitte Haenning (29. Juni), Rock’n’Roll-Legende Peter Kraus (16. Juli.) oder Heinz Rudolf Kunze (2. August).Im Brecht-Jahr 2019 bringt das Senftenberger Ensemble die „Dreigroschenoper“ auf die Amphi-Bühne. Nach der Premiere am 25. Mai wird die legendäre Moritat von Macki Messer noch weitere sechsmal am Seeufer erklingen.

99 Luftballons lässt Nena am Pfingstsamstag auf dem Lausitzring bei Klettwitz steigen. Den Ring zum Kochen bringen wollen beim Pfingst-Konzert auch Mieze mit ihrer Elektropop-Musikgruppe Mia sowie als Vorband mit Heimvorteil die „Schwitzenden Fische“ aus Großkmehlen.

Als größtes Volksfest im Lausitzer Seenland gilt das Senftenberger Hafenfest. Es wird in diesem Jahr zum siebenten Mal stattfinden – und zwar am 17. und 18. August. Das große Höhenfeuerwerk über dem Hafen lädt wieder die  Festbesucher zum Staunen ein.

Als Treffpunkt vor allem fürs junge Partyvolk profiliert sich in diesem Sommer der Bärwalder See weiter. Nach der gelungenen Eintages-Premiere im vergangenen Jahr will das Festival „Break the Rules“ (dt. „die Regeln brechen“) nun erstmals zu einem Vier-Tage-Event wachsen. Vom 1. bis 4. August findet das BTR-Festival am Klittener Strand des Bärwalder Sees statt. Hauptacts sind die Electro-Formation „Scooter“ um Frontmann H.P. Baxxter, der Hamburger Skandal-Rapper GZUZ und Rapperin JuJu.

Schon zwei Monate vor dem Großereignis am Klittener Ufer steht der Bärwalder See auch 2019 wieder im Zeichen des Farbenrausch-Spektakels „Holi“. Am Boxberger Ufer wird am 1. Juni das siebente „Holi Lausitz“ stattfinden. Diese weltweit gefeierten Musik- und Farben-Festivals stellen leuchtend bunte, fantasievolle Sets in den Fokus.

Offenbar nicht mehr spruchreif ist dagegen die Idee von einem großen „Sealand Festival“ am Partwitzer See.

Open Air-Feeling kommt in diesem Sommer am Dreiweiberner See wieder auf. Am 6. Juli ist auf dem Gelände bei Hipos Beachbar die fünfte Auflage des Party-Marathons „16 Stunden – 16 Deejays“ geplant.

Zwar nicht direkt am Seestrand, aber dennoch im Lausitzer Seenland liegen zwei Veranstaltungsorte, die in diesem Sommer ebenfalls besondere Freiluft-Kultur zu bieten haben. Zum 25. Mal und damit als Jubiläumsauflage organisiert die Steinitzer Jugend vom 7. bis 10. Juni das inzwischen überregional bekannt gewordene Steinitzer Pfingstfest in dem Dorf nahe Lohsa.

Auf der Jakubzburg am Mortkaer See steht in diesem Sommer mit „Carmina Burana“ (31. August) ein monumentales Chorwerk auf dem Programm. Passend zur mittelalterlichen Kulisse der Burg gastieren die Landesbühnen Sachsen mit ihrer Inszenierung „Das Geheimnis der Hebamme“ (13./14. September) nach dem Erfolgsroman von Sabine Ebert auf der Freiluftbühne in Mortka.

In Göritz (Drebkau) nahe des Gräbendorfer Sees findet vom 9. bis 12. August das „Wilde Möhre Festival“ statt. Dort erwartet die Besucher, die hier auch campen können, ein Programm aus Musik, Workshops, Kulturprogramm, Vorträgen, Natur und tollen Menschen.

Mit dem Feel Festival am Bergheider See vom 11. bis 15. Juli und dem grandiosen Feuerwerksspektakel „Pyrogames“ am 29. Juni vor der Kulisse der Abraumförderbrücke F 60 schließt sich der Kreis der großen Sommer-Kulturhighlights im Lausitzer Seenland.

 Fotomontage: Sommer-Kulturhighlights im Lausitzer Seenland..Fotos: dpa, Pr, veit Rösler/vrs1, Michael Helbig, Martina Arlt; Fotomontage: Lehmann/lr
Fotomontage: Sommer-Kulturhighlights im Lausitzer Seenland..Fotos: dpa, Pr, veit Rösler/vrs1, Michael Helbig, Martina Arlt; Fotomontage: Lehmann/lr FOTO: Fotos: dpa, Pr, veit Rösler/vrs1