| 13:33 Uhr

Neue Süßigkeitenleckereien aus Hornow
Berlin-Bären aus Schokolade

Die beiden Geschäftsführer der Confiserie Felicitas in Hornow, Goedele Matthyssen und ihr Ehemann Peter Bienstman präsentieren die neuen Berlin – Bären Pralinen in schwarz-rot-gold.
Die beiden Geschäftsführer der Confiserie Felicitas in Hornow, Goedele Matthyssen und ihr Ehemann Peter Bienstman präsentieren die neuen Berlin – Bären Pralinen in schwarz-rot-gold. FOTO: Arlt Martina
Hornow. (mat) Neue Kreationen sind in der Confiserie Felicitas in Hornow jederzeit gefragt. Berlin-Bären-Pralinen ist die Aktuellste Form im Schokoladenland. Immerhin wurden bereits mehr als 1000 verschiedene Formen in Handarbeit mit belgischer Schokolade in tollen Motiven produziert.

Zu den ganz besonderen Formen aus Schokolade gesellt sich neben Fürst Pückler, dem Alten Fritz, Königin Luise oder auch der Lausitzer Braunkohle nun diese Bären-Praline hinzu.

Die Bären-Pralinen werden in fünf Geschmacksrichtungen wie Himbeer-Ganache, Vollmilch mit Nougat, Mokka-Ganache oder Goldkaramell mit Mokka-Ganache, hergestellt.

Eine Spezialität ist die rote Schokolade, die aus der Kakaobohne „Ruby“ hergestellt wird. „Bären-Pralinen in Schwarz-Rot-Gold kommen bei den Kunden gut an. Um auch die richtige Verpackung für dieses Motiv zu finden, machte uns ein junger Berliner Designer sechs Vorschläge und Zeichnungen. Wir zeigten uns dabei schon mutig und suchten moderne Farben in rot und lila aus. 15 Bären-Pralinen sind in einer Geschenkpackung drin“, erzählt Goedele Matthyssen. Zum wiederholten Mal war Felicitas beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin dabei, um ihre Produkte vorzustellen. Ampelmännchen und Schokoladenlutscher sind am Hornower Stand immer wieder ein Renner. Gern wurden als Souvenir und Mitbringsel aus Berlin die individuell beschrifteten Orden mitgenommen.

Die Spezialität gibt es auch in den Geschäften der Hornower Confiserie sowie im Kadewe in Berlin.