| 13:23 Uhr

Senftenberg
Alle Ämter in der Stadtmitte

Siegurd Heinze (parteilos) möchte ein Ämterzentrum.
Siegurd Heinze (parteilos) möchte ein Ämterzentrum. FOTO: Siegurd Heinze / privat
Senftenberg. Die Kreisverwaltung in Senftenberg soll künftig nicht mehr an so vielen Stellen verteilt sein, sondern sich in der Stadtmitte konzentrieren. Diese Idee hat Oberspreewald-Lausitz-Landrat Siegurd Heinze (parteilos) im jüngsten Kreistag vorgestellt.

Wenn das Vorhaben in Senftenberg nicht umsetzbar sei, „dann müssen wir uns vielleicht Gedanken machen, dass wir möglicherweise uns zu einem anderen Standort entwickeln müssen,“ so der Landrat. Hier brachte er Calau ins Spiel.

Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) begrüßt das Vorhaben, den Verwaltungsstandort des Kreises in der Stadt zu stärken. Im Moment gebe es aber leider kein passendes kommunales Objekt in dieser Größenordnung. „Ich könnte mir aber sehr gut vorstellen, dass der Landkreis den Senftenberger Bahnhof erwirbt und diesen als Verwaltungsstandort zukunftsorientiert entwickelt,“ so der Bürgermeister.

Die Mitarbeiterzahl der Kreisverwaltung in Senftenberg steigt seit Jahren an. Aktuell sind etwa 680 Menschen beim Landkreis angestellt.