| 17:35 Uhr

Tipps für den Wintergarten
Die richtige Dosis Licht für den Wintergarten

Ein Wintergarten mit effektivem Sonnenschutz wertet eine Immobilie nicht nur optisch auf, sondern steigert auch den Wohnkomfort.
Ein Wintergarten mit effektivem Sonnenschutz wertet eine Immobilie nicht nur optisch auf, sondern steigert auch den Wohnkomfort. FOTO: Foto: djd/Schanz Rollladensystem / KARLHUBERFOTODESIGN
(djd) Beobachten, wie die Vögel im Garten von Ast zu Ast springen, bewundern, wie die Blumen ihre volle Blütenpracht entfalten, staunen, wenn der erste Schnee die Landschaft weiß färbt: Der Wintergarten bietet zu jeder Jahreszeit ein beindruckendes, kostenloses 3-D-Naturkino. Im gläsernen Anbau kann man viel gesundes, natürliches Tageslicht genießen und hat den Eindruck, mitten im Grünen zu sitzen.

Dabei ist man von schützenden Wänden umgeben und nicht Wind und Wetter ausgeliefert.

Wer durch einen Wintergarten sein Wohnzimmer in den Garten vergrößern möchte, sollte sich für einen beheizbaren Wohnwintergarten entscheiden, den er das ganze Jahr hindurch nutzen kann. Dafür bieten sich die unterschiedlichsten Baumaterialien wie Holz, Kunststoff, Metall oder auch Kombinationen aus diesen an. Dank der großen Glasflächen lässt sich in der kalten Jahreszeit durch die Sonneneinstrahlung viel kostbare Energie sparen.

Im Sommer allerdings kann sich das Glashaus schnell unangenehm aufheizen, wenn keine natürlichen Schattenspender wie Bäume im Garten vorhanden sind. Moderne Sonnenschutzsysteme können jedoch einen kühlen Laubschatten unter Bäumen nachahmen.

Dank der Lichtschienen wie bei den Aluminiumrollläden von Schanz muss man auch bei geschlossenem Rollladen und wirksamer Beschattung nicht auf den Blick nach draußen verzichten. Möglich macht dies die löchrige Struktur der Lichtschienen, die dennoch eine Barriere für die Sommerhitze darstellt. Das haben auch Labortests bewiesen. Unter www.rollladen.de gibt es dazu mehr Informationen.

Auch in der kalten Jahreszeit zahlen sich moderne Beschattungslösungen für den Wintergarten aus. Denn sie verhindern nicht nur eine Blendung durch die tiefstehende Sonne, sondern schirmen bei eintretender Dunkelheit auch neugierige Blicke von Nachbarn ab, ohne dass man auf die Aussicht ins Grüne verzichten müsste. Wind-,
Regen- und Sonnensensoren bei der automatisierten Beschattung steigern zudem den Wohnkomfort und erhöhen die möglichen Energieeinsparungen. Wer sich zudem noch für selbstreinigendes Glas entscheidet,
reduziert auch den Reinigungsaufwand für den Wintergarten und kann die positiven Seiten voll und ganz genießen.