| 16:55 Uhr

Der Weg zum Eigenheim
Der Weg in die eigenen vier Wände lohnt sich

Gute Gründe für den Erwerb der eigenen vier Wände: Mehr Platz für die Familie, ein eigener Garten und eine sichere Altersvorsorge stehen ganz oben auf der Wunschliste.
Gute Gründe für den Erwerb der eigenen vier Wände: Mehr Platz für die Familie, ein eigener Garten und eine sichere Altersvorsorge stehen ganz oben auf der Wunschliste.
Etwas mehr als die Hälfte der Deutschen wohnt zur Miete. Dabei träumen viele von ihnen schon lange vom eigenen Haus.

(djd). Mehr Platz für die Familie, ein eigener Garten und eine sichere Altersvorsorge stehen dabei ganz oben auf der Wunschliste. Was Mietern oft nicht bewusst ist: Angesichts der immer noch niedrigen Zinsen und steigender Mieten können sich viele die Investition in das Eigenheim leisten.

Wer mit dem Gedanken spielt, Wohnraum zu erwerben, sollte jetzt seine Finanzen auf den Prüfstand stellen. Baugeld ist immer noch günstig, zugleich ziehen die Mieten kontinuierlich an - ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht. Eine Eigentumswohnung in der Stadt oder ein Haus im Grünen könnte deshalb für viele Mieter langfristig die sinnvollere Option sein.

Um Klarheit zu gewinnen, ob die eigenen vier Wände tatsächlich bezahlbar sind, führt an einem Kassensturz kein Weg vorbei. Möglichst ehrlich sollte man die monatlichen Einnahmen sämtlichen Ausgaben gegenüberstellen. Unterm Strich zeigt sich dann, wie viel Geld im Monat für die Finanzierung der Immobilie übrigbleibt. Experten, wie die Baufinanzierungsberater des neuen Finanzportals immo-finanzcheck.de, empfehlen, die monatliche Kreditbelastung so zu kalkulieren, dass sie nicht mehr als 30 bis 40 Prozent des Nettoeinkommens ausmacht.

Ist das Wunschobjekt gefunden, sollte geprüft werden, ob der Preis stimmt. Was Immobilien tatsächlich wert sind, können Laien meist nur schwer einschätzen. Bevor sie den Kaufvertrag unterzeichnen, sollten sie daher den realistischen Marktwert des Traumhauses ermitteln. Ein professioneller, aussagekräftiger und mit aktuellen Daten gefütterter Online-Immobilienwertrechner hilft hier schnell und zuverlässig weiter. Der Rechner von immo-finanzcheck.de deckt überteuerte Forderungen sofort auf und gibt Sicherheit bei der Kaufentscheidung.

Während man auf den kostspieligen Ortstermin mit einem Sachverständigen oft monatelang warten muss, ist die Online-Wertermittlung nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch weitaus schneller verfügbar. Notwendig sind nur wenige Angaben wie die Art des Objekts, Lage, Größe, Ausstattung und Alter. Auf die Bewertung des Wunschobjekts muss also selbst dann nicht verzichtet werden, wenn die Zahl der Mitbewerber groß ist und die Zeit drängt. Der Immobilienwertrechner wurde vom Finanzdienstleister Viantis entwickelt. Basis ist das Know-how von rund 10 000 Immobilienbewertungen pro Jahr.