| 14:15 Uhr

CX-5 mit markanterer Optik und besserer technischer Ausstattung

Die Front des neuen CX-5 dominieren der große aufrechte Grill und schmale Lichter.
Die Front des neuen CX-5 dominieren der große aufrechte Grill und schmale Lichter. FOTO: Mazda
Mit breiterer Spur, weiter nach hinten gerückter A-Säule, flacherem Dach und niedrigerer Gürtellinie sowie deutlich besserer Ausstattung hat Mazda den CX-5 zu Preisen ab 24 990 Euro in den Handel gebracht. Das Fahrwerk wurde überarbeitet und versteift und die Fahrdynamikregelung G Vectoring Control integriert.

Getriebe und Motoren wurden leicht modifiziert und das Geräuschniveau weiter gesenkt. Das Angebot an Fahrer-Assistenzsystemen wurde weiter erhöht.

Auch der Innenraum ist überarbeitet worden. Er wirkt moderner und höherwertiger mit neuem Lenkrad und optimierten Displays. Neu sind das Head-up-Display mit Windschutzscheiben-Projektion und die Enteiserfunktion für die Scheibenwischer. Die Mittelkonsole wurde erhöht, es gibt mehr Ablagen, und die Lehnen der Rücksitzbank sind jetzt dreigeteilt umklappbar.

Erstmals kommt in dieser Baureihe eine automatisch öffnende Heckklappe zum Einsatz. Der Gepäckraum dahinter hat ein Volumen von 506 Litern, das sich nach Umlegen der Rückbank-Lehnen bis auf 1620 Liter erweitern lässt. Alle Passagiere finden kommode Platzverhältnisse vor, und auf Wunsch gibt es nun auch beheizbare Sitze für die Hinterbänkler.

Als Antriebe stehen je zwei Benziner und Selbstzünder mit einer Leistungsspanne von 110 kW/ 150 PS bis 143 kW/194 PS zur Auswahl. Letzterer ist der Top-Benziner und die wirkliche Neuheit. Er arbeitet mit Zylinderabschaltung - das heißt, bei geringer Last wird auf den Einsatz zweier Zylinder verzichtet und dabei Kraftstoff gespart. Damit soll der CX-5 mit diesem Antrieb nur 7,1 Liter Super verbrauchen. emb