| 16:18 Uhr

Fotowettbewerb Maibaum-Stellen
Die Foto-Sieger stehen fest

 Haasow: Zwei Dutzend starker Burschen heben den 25 m langen, aufwändig geschmückten Baum traditionsgerecht mit Stangen Stück für Stück in die Senkrechte.
Haasow: Zwei Dutzend starker Burschen heben den 25 m langen, aufwändig geschmückten Baum traditionsgerecht mit Stangen Stück für Stück in die Senkrechte. FOTO: Tilo Heinig
Region. Die Anstrengungen haben sich wieder gelohnt: Die Maibäume sind allerorts aufgerichtet und präsentieren sich stolz und weithin sichtbar. Nicht weniger stolz sind die, die den Baum vorbereitet und in die Senkrechte gebracht haben.

Das Aufstellen scheint reine Männerarbeit zu sein. Das jedenfalls dokumentieren die Bilder, die Sie, liebe Leserinnen und Leser, zum Fotowettbewerb Maibaum-Aufstellen der Lausitzer Woche eingesendet haben. Gewonnen haben diese drei Motive. Die Auswahl war nicht einfach. Sozusagen waren die Gewinner Tilo Heinig aus Haasow, Justin Heering aus Schwarzheide und Nadja Pradel aus Groß Drewitz nur ganz knapp vor den anderen Teilnehmern. Nichtsdestotrotz gebührt ihnen der Preis: je ein 5-Liter-Fass Landskron-Bier. Sehr zum Wohl.

Die Gewinner werden über den Postweg benachrichtigt.

 Schwarzheide (Dorfaue): Maibaum stellen „Alte Herren Zschornegosda“.
Schwarzheide (Dorfaue): Maibaum stellen „Alte Herren Zschornegosda“. FOTO: Justin Heering
 Groß Drewitz: Vorbereiten des Baumes zum Aufstellen.
Groß Drewitz: Vorbereiten des Baumes zum Aufstellen. FOTO: Nadja Pradel
 Schwarzheide (Dorfaue). Maibaum stellen „Alte Herren Zschornegosda“.
Schwarzheide (Dorfaue). Maibaum stellen „Alte Herren Zschornegosda“. FOTO: Justin Heering
 Haasow: Zwei Dutzend starker Burschen heben den 25 m langen, aufwändig geschmückten Baum traditionsgerecht mit Stangen Stück für Stück in die Senkrechte.
Haasow: Zwei Dutzend starker Burschen heben den 25 m langen, aufwändig geschmückten Baum traditionsgerecht mit Stangen Stück für Stück in die Senkrechte. FOTO: Tilo Heinig
 Groß Drewitz: Vorbereiten des Baumes zum Aufstellen.
Groß Drewitz: Vorbereiten des Baumes zum Aufstellen. FOTO: Nadja Pradel