| 14:15 Uhr

Schulze wieder im Bundestag

Klaus-Peter Schulze
Klaus-Peter Schulze FOTO: Scholz
Klaus-Peter Schulze (CDU) zieht nach der Wahl vom Sonntag wieder als Direktkandidat in den Deutschen Bundestag. Schulze erhielt im Wahlkreis 64 Cottbus/Spree-Neiße 28,4 Prozent der Erststimmen.

Auf den weiteren Plätzen folgten Marianne Spring-Räumschüssel (AfD) mit 25,3 Prozent, Ulrich Freese (SPD) mit 17 Prozent, Birgit Kaufhold (Die Linke) mit 15,7 Prozent, Jeff Staudacher (FDP) mit 5,7 Prozent, Wolfgang Renner (Bündnis 90/Grüne) mit 3,3 Prozent, Torsten Mack (Die Partei) mit 2,5 Prozent, Helmut Fleischhauer (unabhängiger Kandidat) mit 1,7 Prozent und Gisela Vierrath (DKP) mit 0,4 Prozent. Bei den Zweitstimmen gewann im Wahlkreis 64 die AfD mit 26,8 Prozent vor der CDU (24,1) und der Linken (16,5).