| 13:32 Uhr

Cottbuser Schüler wollen vor dem Papst singen
Cottbuser Popchor will nach Rom

Der Popchor des Max-Steenbeck-Gymnasiums hofft auf viele Stimmen beim bundesweiten Chorgipfel von Klassik Radio.
Der Popchor des Max-Steenbeck-Gymnasiums hofft auf viele Stimmen beim bundesweiten Chorgipfel von Klassik Radio. FOTO: Leag / Andreas Franke
Cottbus. Die Mitglieder des Popchores am Max-Steenbeck-Gymnasium wollen demnächst für den Papst singen. Doch vorher muss noch eine Hürde überwunden werden.

(red/abr) Bis Sonntag, 4. November, läuft die Abstimmung beim bundesweiten Chorgipfel 2018 des Senders Klassik Radio. Insgesamt 46 Chöre kämpfen dabei um die Gunst der Hörer.  Die Sieger fahren nach Rom, werden einen Gottesdienst in der Päpstlichen Basilika St. Peter mitgestalten und im Rahmen einer Generalaudienz Papst Franziskus begegnen.

Eine Vorstellung, die natürlich auch Chorleiter Felix Theuner beflügelt. Der 21-jährige Cottbuser legte im Jahr 2015 sein Abi am Steenbeck-Gymnasium ab. Danach absolvierte er ein einjähriges Praktikum an der Schule, leitete verschiedene Arbeitsgruppen und gründete mit acht Schülern den Chor. Mittlerweile studiert er im fünften Semester an der Universität der Künste und Freien Universität in Berlin Musik und Mathematik Lehramt für Gymnasien. Und hält dem Steenbeck-Gymnasium nicht nur über den Chor die Treue.

Erstmals hat der Popchor, der inzwischen 55 Mitglieder zählt, mit dem Gewinn des Pegasus-Sonderpreises bei den 22. Schüler-Kunst-Tagen im März dieses Jahres in Cottbus auf sich aufmerksam gemacht. Ob beim Cottbuser Stadtfest, beim Spreewaldfest in Lübben, bei der Nacht der kreativen Köpfe – mehrfach gaben die Schüler ihre musikalische Visitenkarte ab.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war im Juni die Kooperation mit einem polnischen Schülerchor. Das Ergebnis der Zusammenarbeit, die mithilfe des Deutsch-Polnischen Vereins Cotbus zustande kam: eine CD mit Interpretationen von Melodien aus dem Film LaLa Land, mit Titeln von Miley Cyrus über Radiohead, Adele bis zu den Imagine Dragons.

Das nächste Mal wird der Chor übrigens am 2. Dezember beim Weihnachtsmarkt im Branitzer Park zu hören sein. Doch jetzt fiebern die Schüler und Felix Theuner erstmal dem Ergebnis der Abstimmung beim Chorgipfel entgegen. Das Voting läuft noch bis zum 4. November um Mitternacht auf www.klassikradio.de. Dort gibt auch Hörproben aller Kandidaten. www.klassikradio.de/deutscher-chorgipfel-2018/steenbeckpopchor