| 17:47 Uhr

Motocross in Hänchen
Am Weinberg knattern die Motoren

Die Deutsche Seitenwagenmeisterschaft in Hänchen verspricht wieder spannende Duelle.
Die Deutsche Seitenwagenmeisterschaft in Hänchen verspricht wieder spannende Duelle. FOTO: Frank Hammerschmidt
Hänchen. Hochspannung ist wieder garan­tiert, wenn am Montag, 2. April, die besten Motocross-Teams Deutschlands auf der Tradi­tionsstrecke „Am Weinberg“ des Motorsportclub Hänchen zum ersten Saisonlauf antreten.

Beim 53. Internationalen ADAC Motocross in Hänchen bei Cottbus werden rund 120 Fahrer aus acht Nationen erwartet.

Die Königsklasse an diesem Renntag sind die Gespanne, welche sich auf der Naturbahn heiße Duelle um Punkte für die Internationale Deutsche Seitenwagenmeisterschaft liefern werden. Ebenfalls hart umkämpft: die Podestplätze bei den Quads.

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft gehen in Hänchen mehr als 30 Fahrer an den Start. Mit 40 Nennungen kündigt der veranstaltende MSC Hänchen auch für die Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaft der Senioren ein bestens gefülltes Starterfeld an. Damit können sich die Zuschauer auf insgesamt sechs spannende Rennen und aufregende Qualifikationsläufe freuen.

Mit packendem Cross-Rennsport und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm möchte der Ortsclub des ADAC Berlin-Brandenburg erneut tausende Motorsportfans aus der Lausitz am Ostermontag begeistern. Auf die jüngsten Besucher wartet eine Hüpfburg. So wird der Motocross-Renntag in Hänchen zum Erlebnis für die ganze Familie.

Die Wertungsläufe ((je zwei Läufe pro Klasse) für das 53. ADAC Motocross in Hänchen am Ostermontag, 2. April,  auf der Rennstrecke „Am Weinberg“ in Hänchen (Gemeinde Kolkwitz) beginnen 13 Uhr. Morgens 8.15 Uhr startet das freie Training, ab 10.15 Uhr geht es ins Zeittraining. Ab 17.30 Uhr werden die Sieger des Renntages geehrt.

Preise: Tagesticket 15 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kinder bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt.