| 17:16 Uhr

Festival
Literatour Elbe-Elster geht zu Ende

„Dirk & Das Glück - Zöllner trifft Karma“ heißt das aktuelle Album von Dirk Zöllner. Mitseiner Band ist er diesen Sonntag auf Gut Saathain zu Gast. Das Konzert ist der Abschluss der „LiteraTour“ Elbe-Elster.
„Dirk & Das Glück - Zöllner trifft Karma“ heißt das aktuelle Album von Dirk Zöllner. Mitseiner Band ist er diesen Sonntag auf Gut Saathain zu Gast. Das Konzert ist der Abschluss der „LiteraTour“ Elbe-Elster. FOTO: Johanna Bergmann
Elbe-Elster. Die 22. „LiteraTour zwischen Elbe und Elster“, das Festival rund um die Literatur, neigt sich dem Ende zu. Am Sonntag, 25. März, klingt die Veranstaltungsreihe des Kreiskulturamtes auf Gut Saathain (Am Park 5) mit „Dirk & das Glück“ aus. Die glasklare Poesie der Texte von Werner Karma trifft auf die musikalische Verspieltheit von Die Zöllner. Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr. Eintritt: 15 Euro, erm. 12 Euro.

Die 22. „LiteraTour zwischen Elbe und Elster“, das Festival rund um die Literatur, neigt sich dem Ende zu. Am Sonntag, 25. März, klingt die Veranstaltungsreihe des Kreiskulturamtes auf Gut Saathain (Am Park 5) mit „Dirk & das Glück“ aus. Die glasklare Poesie der Texte von Werner Karma trifft auf die musikalische Verspieltheit von Die Zöllner. Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr. Eintritt: 15 Euro, erm. 12 Euro.

Doch bevor es soweit ist, stehen am Samstag, 24. März, noch zwei weitere Programmpunkte auf dem LiteraTour-Terminplan. 18 Uhr laden Kerstin Wenzel-Brückner und Wolfgang Brückner unter dem Titel

„Am Abend mancher Tage“ zu einer musikalischen Lesung in die Kirche Uebigau. Eintritt: 5 Euro.

Im Mueseum Mühlberg (Klosterstraße 9) blickt um 19 Uhr Autor Stephan Schwarz mit viel Humor auf das problembeladene Leben reifer Männer und liest aus seinem Buch „Lass uns lieber morgen!“ Eintritt: 6 Euro, erm. 5 Euro. Kontakt: Tel. 035342 827002.

Neben den Bibliotheken im Landkreis Elbe-Elster waren bei der diejährigen „LiteraTour zwischen Elbe und Elste“ die Galerie Saxdorf, das Gut Saathain, das Grundbildungszentrum Elbe-Elster in Elsterwerda, der Heimatverein Sallgast und das Kloster Marienstern in Mühlberg als Veranstaltungsorte mit von der Partie. 2018 konnten die Besucher rund 40 Veranstaltungen an 30 Veranstaltungsorten erleben.

In den zurückliegenden 21 Jahren wurde in über  700 Veranstaltungen gelesen, gesprochen, gespielt und musiziert, wobei Kinder und Erwachsene gleichermaßen angesprochen wurden. Das Angebot reichte von der klassischen Buchlesung über Fachseminare bis hin zu musikalisch-literarischen Veranstaltungen. Knapp 41 000 Besucher konnte die LiteraTour, die die Lust am Lesen und die Auseinandersetzung mit der Literatur befördern möchte, in den vergangenen 21 Jahren begrüßen.