| 16:57 Uhr

Freilichtkino in Elsterwerda
Stadtmarketing-Chef mit neuer Initiative

Bad Liebenwerda. Der Vorsitzende des Vereins für Stadtmarketing Wolfgang Eckelmann hat eine neue Initiative angekündigt: das Kinofenster in der Bahnhofstraße 7. Dort hat der Verein mit Unterstützung der Sparkasse Elbe-Elster ein „Freilichtkino“ eingerichtet.

Täglich laufen von 15 bis 20 Uhr Filme über die Geschichte von Bad Liebenwerda.

Gedreht wurden sie in den Jahren von 2008 bis zur Gegenwart gemeinsam mit dem Elbe-Elster-Fernsehen. Sprecher ist der aus dem DDR-Fernsehen bekannte Klaus Feldmann. Eine Besonderheit ist, dass Originalaufnahmen aus der DDR, unter anderem vom Weihnachtsmarkt in Bad Liebenwerda 1989, gezeigt werden.

„Die Bahnhofstraße gehörte vom 19. und bis Mitte des 20. Jahrhunderts zu den schönsten und belebtesten Straßen der Stadt Bad Liebenwerda“, so Wolfgang Eckelmann. Dort wurde flaniert. Dort pulsierte das Leben und zahlreiche Unternehmen und Händler haben in dieser Straße ihre Spuren hinterlassen sowie Stadt- und Familiengeschichte geschrieben.

Der „Verein für Stadtmarketing und Wirtschaft Bad Liebenwerda e.V.“ hat sich seit seiner Gründung 2005 verschiedenen Projekten der Stadt zugewandt.